Spaghetti Pomodoro

Diese Sauce besticht durch ihre Einfachheit und ist unwiderstehlich! Nur drei Zutaten – die Qualität der Tomaten ist entscheidend!


Zutaten (3-4 Portionen):

  • 500g San Marzano Tomaten aus der Dose (2 Dosen)
  • 75g Butter
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Salz
  • 450g Spaghetti (oder z.B. Gnochi, Penne, Rigatoni)
  • frisch geriebener Parmesan

TIPP: Unbedingt „San Marzano“ Tomaten kaufen. Die Investition lohnt sich. Man bekommt diese im gut sortierten Supermarkt (Die Dose im Bild ist mein aktuelles Beispiel). Ich kaufe immer gleich mehrere Dosen. Die Soße macht man nicht nur einmal. 🤩


Zubereitung:

  1. Die Dosentomaten mit der Flüssigkeit in einen Topf geben. Von jeder Tomate sparsam den Stielansatz und eventuelle Hautreste/Stellen entfernen. Jede Tomate grob klein schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen, in zwei Hälften teilen und auch in den Topf geben.
  3. Die Butter abwiegen und zu der Zwiebel in die Tomaten geben.
  4. Einen gestrichenen Teelöffel Salz hinzufügen.
  5. Die Sauce im offenen Topf 45 Minuten sehr schwach, aber stetig köcheln lassen, bis sich das Fett von den Tomaten absetzt.
  6. Gelegentlich umrühren.
  7. Eventuell größere Tomatenstücke mit dem Rücken eines Holzlöffels am Topfrand zerdrücken.
  8. Nach Ablauf der 45 Minuten die Zwiebel entfernen und die Sauce mit Salz abschmecken. Die Sosse ist nun fertig.
  9. Die Pasta in der Sauce wenden und servieren.
  10. Parmesan nimmt jeder nach Geschmack.

Guten Appetit!

Orginalrezept: „Die klassische italienische Küche“ (Marcella Hazan)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: