Käsekuchen ohne Boden

Ich liebe Kuchen, die schnell im Ofen sind. Wenn es dann noch ein Käsekuchen ist, lacht mein Herz!


Zutaten (für ca. 12 Stücke):

  • 1125g Quark (40%)
  • 250g Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 5 Eier (Größe M)
  • 60g Puddingpulver „Mandel“ (z.B. siehe Foto unten)
  • 27g Soßenpulver „Vanille; Zum Kochen“ (z.B. siehe Foto unten)
  • 50g gehackte Mandeln (im Backregal eures Supermarkt’s)
  • Puderzucker zum Bestreuen am Rand (kann man aber auch weglassen)
  • 1 Springform 26cm Ø

Zubereitung:

Den Ofen auf 150° Grad Umluft oder 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.

Quark, Zucker, Zitronensaft, Eier, Pudding- und Soßenpulver glatt verrühren. Gehackte Mandeln unterrühren. Quarkmasse in die Form füllen. Stelle die Form auf ein Backblech auf die mittlere Schiene in den Ofen und lass den Kuchen 50-60 Minuten backen.

TIPP: Es kann sein, dass dir der Kuchen zum Ende der Backzeit zu dunkel wird. Dann kannst du ihn locker mit einer Alufolie abdecken. Achte darauf, dass die Alufolie möglichst nicht an den Kuchen kommt, da dieser sonst daran kleben bleibt. Das Bild rechts oben zeigt den Moment, an dem ich entschieden habe, eine Alufolie auf den Kuchen zu legen.

Nimm den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen. Nun mit einem Messer den Kuchen vom Springformrand lösen und auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Ein Kommentar zu “Käsekuchen ohne Boden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: