Kleine Mohnstollen mit Quark-Öl-Teig

Diese Mohnstollen gehören schon seit mehreren Jahren zum festen Repertoire meiner Weihnachtsbäckerei. Die Stollen sind klein und eignen sich als Geschenk in der Vorweihnachtszeit. Sie sind fluffig, saftig und für Mohnliebhaber und solche, die es werden wollen, ein Muss.

Du möchtest lieber „Gebrannte Mandeln“ selber machen. Dann klick dich ins Rezept und los gehts.


Zutaten (für 5-6 Stollen):

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Öl (z.B. Rapsöl)
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Mehl zum Ausrollen

Mohnfüllung:

  • 2 Päckchen backfertiger Mohn a 250g (z.B. Mohnback)
  • 100 g Walnußkerne (werden fein gehackt)
  • 4 EL Rum (oder Milch)
  • 2 Eigelb
  • 100g Rosinen (Sultaninen….wie auch immer sie heißen)
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Schlagsahne (oder Milch)
  • 150 g Aprikosenkonfitüre (z.B. SAMT Aprikose von Schwartau; spart den Pürierstab)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • feines Sieb oder Puderzuckermühle
  • Backpinsel

  1. Für den Teig alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und zuletzt esslöffelweise dazu geben.
  2. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und vierzig Minuten kalt stellen (Kühlschrank). Es kann sein, dass der Teig klebrig wirkt. Hände und Oberfläche des Teiges immer ein wenig Einmehlen, dann klappt es schon.
  3. Für die Füllung Mohn, feingehackte Walnusskerne, Rum, Eigelb, Rosinen und Vanillezucker verrühren.
  4. Nach den vierzig Minuten den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmal kräftig durchkneten. TIPP: Ich wische meine Arbeitsfläche mit einem feuchten Tuch ab und streue darauf ein wenig Mehl aus. So bildet sich ein dichter Mehlfilm, auf dem man gut weiterarbeiten kann.
  5. Den Teig in sechs Portionen teilen und zu Rechtecken a 30×10 cm ausrollen. TIPP: Ich habe mir vor Jahren ein Rechteck mit diesen Abmessungen aus Papier „geschnitzt“ und zu dem Rezept gelegt. So habe ich die richtige Größe zum Draufhalten immer parat. TIPP: Rolle alle Streifen aus, bevor du mit der Mohnfüllung beginnst.
  6. Auf die Rechtecke die Mohnfüllung verteilen. Darauf achten, dass man beim Verteilen nicht zu sehr drückt, sonst drückt man durch den Teig. Es dauert etwas. Ich mache das Verteilen mit den Fingern und setze mir kleine Portionen Mohfüllung jeweils auf die ganze Fläche der Streifen. Am Rand lasse ich jeweils etwa einen halben Zentimeter frei.
  7. Den Ofen auf 175° Grad Ober-/Unterhitze (oder 150° Grad Umluft) vorheizen.
  8. Die belegten Stollenstreifen werden nun von beiden Seiten zur Mitte aufgerollt. Entscheide dich, ob zuletzt die offenen Seiten rechts und links unter den Stollen klappst oder einfach so bäckst. Ich klappe unter, weil ich mir einbilde, dass das die Rollen fixiert.
  9. Setze die Stollen auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech. Wenn nicht alle Stollen auf ein Blech gehen, dann bäckt man einfach zwei Partien nacheinander.
  10. Auf dem Blech werden die Stollen dann noch mit der Eigelb-Sahne bestrichen, bevor sie auf der mittleren Einschubhöhe für ca. 25 Minuten im Ofen gebacken werden. WICHTIG: bei 5 Portionen solltest du die Stollen ca. 5 Minuten länger backen. TIPP: Achte insgesamt darauf, dass die Stollen nicht verbrennen, jeder Ofen ist unterschiedlich.
  11. Während die Stollen backen, erwärmst du die Aprikosenkonfitüre in einem Topf. Die Stollen werden mit der Konfitüre, direkt aus dem Ofen kommend, bepinselt. Soviel wie du magst. Achte darauf, dass keine Aprikosenstücke auf dem Stollen landen.
  12. Ist der Stollen abgekühlt, wird er zuletzt mit Puderzucker bestäubt. Nun ist er fertig zum genießen.

Man kann die Stollen auch einfrieren. Ich finde, dass sie frisch am besten sind.


Gutes Gelingen!

Im Original ist das Rezept aus der BRIGITTE 23/94

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: