Apfel-Muffins (vegan)

Ein Bild auf Pinterest inspirierte Katha dazu, diese Muffins zu kreieren. Wir hatten etwas „ältere“ Äpfel übrig, die endlich verwendet werden mussten und einen Rest Apfelmus im Kühlschrank, mit dem Katha die Eier im Teig ersetzt hat, um die Muffins vegan zu backen. Und schon, stand sie an der Küchenmaschine und legte los.


Zutaten (für 12-14 Muffins):

VEGETARISCH: Alternative Zutaten in Klammern beachten.

  • 250g weiche Margarine (z.B. Sanella) / (ALTERNATIV: Butter)
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 (großzügige) EL Apfelmus (ca. 190g; ALTERNATIV: 5 Eier (Grösse M))
  • 250g Mehl (Type 405)
  • 2 TL Backpulver
  • 2-3 Äpfel

TIPP: Du musst für dieses Rezept keine frischen Äpfel kaufen, nimm gerne die aus deinem Restbestand bzw. etwas „ältere“ Äpfel, die verbraucht werden müssen. Die Äpfel machen beim Backen keinen Unterschied im Geschmack.


Zubereitung:

Die zimmerwarme Margarine in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig schlagen, bis die Margarine heller geworden ist und sich Spitzen zeigen.

Zucker und Salz dazugeben und weiterführen, bis der Zucker vollständig aufgenommen ist. Das kann bis zu 5 Min. dauern. Nun nach und nach das Apfelmus hinzugeben und unter die Magarinenmasse rühren.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Nun die Muffin-Form mit Förmchen auslegen. Und mit dem Teig befüllen. Als Richtwert kannst du ca. 1 1/2 EL Teig pro Förmchen rechnen.

Schäle die Äpfel und schneide sie in schmale Spalten. Drücke ca. drei Apfelspalten in jede mit Teig gefüllte Muffin-Form.

Die Muffin-Form auf einem Backblech auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und 25-30 Minuten im backen.

Wenn die Muffins fertig sind, lass sie vollständig abkühlen. Danach kannst du sie aus der Muffin-Form entfernen und vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen. In Kombination zu einem Kaffee, der perfekte Snack.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: